APG-Gruppe veräußert Beteiligung an Suebica

Bitte beachten sie die Hygiene- und Abstandsregeln - Aktuelle Hinweise

Die Airline Suebica war ein Gemeinschaftsprojekt der DMA-Gruppe, des Flughafen Kiels und der APG-Gruppe, mit jeweils einem Flugzeug stationiert in Stralsund, Kiel und Flensburg. Nachdem die APG-Gruppe ihre Beteiligung am Flughafen Flensburg veräußert hatte, ist die Maschine erst zeitweise als Ersatzmaschine vorgehalten worden, bis sie letztendlich nach Jönköping umzog und seit dem von dort Flüge zu Zielen innerhalb Skandinaviens bedient. Dies wich bereits teilweise von Grundkonzept einer Ostsee-Airline ab. Nachdem nun auch aufgrund von mangelnder Subventionierung der Flughafen Stralsund schließt, sind alle Partner zur Übereinkunft gekommen, dass Suebica als Gemeinschaftsprojekt keine Zukunft hat. Um jedoch die Zukunft der Airline zu sichern, werden sowohl die DMA-Gruppe als auch die APG-Gruppe ihren Anteil an den Flughafen Kiel veräußern. Ein Sprecher der APG-Gruppe: „Wir sind froh, mit unseren langjährigen Partner eine gute Lösung gefunden zu haben, die die Existenz der Airline und somit viele Arbeitsplätze sichert.“ Im Zuge dessen wird Suebica sich auch aus Jönköping zurückziehen. Mehr Informationen dazu werden aber noch folgen.


Aktuell bedient Suebica 5 Ziele in Skandinavien von Jönköping aus

COPYRIGHT © 2022 Marius Kauling | Impressum